Durch Energieerzeugung wird bekanntermaßen CO2 in unsere Atmosphäre freigesetzt. Unsere Bautrocknungsgeräte verbrauchen bei der Trocknung der Gebäude elektrische Energie. Wir arbeiten mit Geräten des Herstellers Corroventa und haben uns bei der Auswahl des Herstellers bewusst für Geräte entschieden die einen hohen Nutzungsgrad haben. Das bedeutet, dass die Geräte vergleichsweise wenig Strom verbrauchen. Auch durch unsere Nutzung der Fernwartung und weiterer Faktoren wie Aufbauarten reduzieren wir die benötigte Energie um Bauteile zu trocknen.

Da wir uns auch in der Verantwortung sehen unser Klima zu schützen und unseren Folgegenerationen einen gesunden Planeten zu überlassen haben wir uns dazu entschieden einen Beitrag dazu zu leisten.

Für jeweils 3000 kw/h Stromverbrauch spenden wir eine Baumpflanzung bei dem Anbieter www.plant-my-tree.de.

3000 Kilowattstunden elektrischer Energie entsprechen ca. 1500 Kilogramm freigesetztem Kohlendioxid (Stand 2017, 485 Gramm CO2 je kw/h Energieerzeugung). Um die verbrauchte Energie und damit das freigesetzte Kohlendioxid wieder aufzufangen unterstützten wir die Initiative zur Neuanpflanzung und Erhaltung unserer Wälder.

Die Aufnahme von CO2 in Bäumen je Baum ist dabei unterschiedlich. Eine 100 Jahre alte Fichte kann z.B. 2,6 Tonnen Kohlendioxid speichern - hingegen kann eine 100 Jahre alte Buche ca. 3,5 Tonnen Kohlendioxid speichern (Quelle: www.wald.de). Da die Werte so stark variieren, haben wir uns dafür entschieden je Tonne erzeugtem CO2 einen Baum zu sponsorn der in seiner gesamten Lebenszeit ca. 2-3,5 Tonnen CO2 aufnehmen kann.

Die Beträge werden dabei vierteljährlich an die Initiative bezahlt und in Ihrer Rechnung können Sie neben dem Stromverbrauch den von uns gesponsorten Baumbestand ablesen.

Nichtsdesdotrotz werden wir auch zukünftig daran arbeiten die verbrauchten Energiemengen gering zu halten. Zusammen mit unseren Partnern und Lieferanten überlegen wir immer wieder gemeinsame Strategien zur Senkung des Stromverbrauchs und unseres persönlichen Fußabdrucks.