Damit Ihnen nicht die Rohre in den eigenen vier Wänden einfrieren oder sonstige Schäden in den kalten Tagen am Gebäude auftreten sollten Sie ein paar Vorkehrungen treffen.

Sie haben einen Winterurlaub zum Abschluss der kalten Jahreszeit geplant? Immer wieder kommt es vor, dass Heizungen im Urlaub komplett ausgestellt werden - um ein bisschen Energie zu sparen. Leider resultieren hieraus nicht nur komplett ausgekühlte Bauteile die viel Energie benötigen um wieder erwärmt zu werden nachdem Sie aus dem Urlaub zurückkommen. Da Wasser sich im gefrorenen Zustand ausdehnt kann eine eingefrorene Wasserleitung brüchig werden oder sogar platzen.

Lassen Sie die Heizung in den Wohnräumen in der Nachtabsenkung oder auf dem bekannten Eiskristallsymbol laufen. Hiermit stellen Sie sicher dass Ihr Gebäude nicht auskühlt - und beugen überhöhter Luftfeuchtigkeit vor die zur Schimmelbildung führen kann.

 

Ein weiterer Tipp wie Sie den Winter für sich nutzen können: Die kalten Wintertage bringen äußerst trockene Luft mit sich. Um Ihren Keller ein wenig durchzulüften sind dies die richtigen Tage dafür. Lüften Sie die Räume regelmäßig und heizen Sie diese danach wieder ein wenig auf. Die erwärmte Raumluft kann anfallende Baufeuchte aufnehmen und verschwindet mit dem nächsten Lüften wieder an die Außenluft.

Bei weiteren Fragen zur Durchfeuchtung Ihres Kellers, zu einer Ursachenklärung oder Beratung stehen wir Ihnen gerne jederzeit bereit.